Laufen2016

Mit dem Sport anfangen, aber wie!?

facebooktwittergoogle_plusinstagram

Hallöchen 🙂

Hier findest du 5 Tipps, die dir helfen können, mit dem Sport zu beginnen 😉

1. Setze dir Ziele

Wenn du etwas erreichen möchtest, ist es wichtig, dir genaue Ziele festzulegen!
Diese könnten zum Beispiel so aussehen:

  • Ich will eine gewisse Anzahl an Liegestützen schaffen. (Ich schaffte zu Beginn keine einzige – mein Ziel war es also vorerst einmal eine Liegestütze zu schaffen 😉 )
  • Ich will einen Klimmzug schaffen
  • Ich möchte 20 min (oder mehr) durchlaufen können

Sobald du diese Ziele erreicht hast, solltest du dich keinesfalls auf deinen Lorbeeren ausruhen, sondern dranbleiben und etwas Neues anstreben.
Dein Körper gewöhnt sich schnell an Bewegungsmuster und benötigt stets neue Reize, um seine Leistungsfähigkeit steigern zu können.

 2. Übernimm dich nicht – in kleinen Schritten zum Erfolg

Nach meinen bisherigen Erfahrungen nehmen sich viele vor allem zu Beginn zu viel vor.
Oft werden dann die zu hoch gesteckten Ziele nicht erreicht. Das ist natürlich sehr schade und frustrierend.

Deshalb: Lieber kleine Ziele setzen und Erfolge feiern 😉

Wenn du vorher keinen Sport gemacht hast, musst du auch nicht plötzlich jeden Tag das Fitnessstudio aufsuchen.
Es reicht anfangs vollkommen 2-3 Mal wöchentlich zu trainieren oder laufen zu gehen.
So kann sich dein Körper ideal an die neuen Belastungen anpassen und hat gleichzeitig noch ausreichend Zeit zur Regeneration.

 3. Melde dich bei einem Bewerb/ in einem Fitnessstudio an

Melde dich beim nächsten Volkslauf oder beim nächstgelegenen Fitnessstudio an!
Mir persönlich hat vor allem zu Beginn eine gewisse Verbindlichkeit sehr geholfen, motiviert zu bleiben.

 4. Versuche den Sport in deine tägliche/wöchentliche Routine zu integrieren

Wenn du es für ein paar Wochen durchhältst, regelmäßig (z.B. nach der Arbeit) zum Sport zu gehen, wird es im Idealfall bald zu einer Gewohnheit werden, die du so schnell nicht mehr aus deinem Leben streichen möchtest.

 5. Gemeinsam statt einsam!

together
LOVE.LUFT.RUN Lauf – und Kraftsport

Gemeinsam (mit Freunden oder deinem Partner) etwas anzustreben, kann die Motivation sowie die Beständigkeit enorm steigern!

Du hast ein Motivationsloch? Bestenfalls ist dein Trainingspartner voller Elan und kann dich davon abhalten, das Training ausfallen zu lassen.

Gemeinsames Gesprächsthema: Du trainierst fleißig und niemand interessiert sich für deine Erfolge? Es kann wirklich total beflügelnd sein, seine Erfahrungen mit jemandem auszutauschen.

Konkurrenzkampf: Klingt zwar negativ, kann aber in einem gesunden Maß sehr förderlich sein.
Vielleicht willst du nicht, dass dir dein Partner beim 10 km Lauf davonläuft? Du trainierst automatisch intensiver, um mithalten zu können 😉

Motivierende Worte wie ein einfaches: „Einmal schaffst du es noch!“ können manchmal kleine Wunder bewirken (Ich spreche aus Erfahrung 😉 )

bis bald,

eure Susi 🙂

facebooktwittergoogle_plusinstagram

5 thoughts on “Mit dem Sport anfangen, aber wie!?

  1. Patrick

    Ja so ist es richtig, nur nicht mit den Zielen übertreiben und sich zu hohe Ziele zu stecken……..und natürlich auch auf die Regeneration achten 🙂 sehr wichtig im Fitness……den der Muskel wächst erst richtig , in der Erholungsphase 🙂

    Super immer dran bleiben :=)

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*