egg-eggshell-broken-yolk

Meine Low Carb-Ernährung

facebooktwittergoogle_plusinstagram

Hallo,

diese Woche habe ich es endlich durchgezogen und mir nach langer Zeit wieder mal die Laufschuhe geschnürt.

Zugegeben erst nach anfänglicher Überwindung habe ich den Lauf genossen. Keine Laufuhr, keine Zeitvorgabe, einfach laufen nach Lust und Laune – HERRLICH 🙂

Zudem habe ich diese Woche meine Ernährung umgestellt und versuche so gut als möglich die Kohlenhydratanteile zu senken. Da ich ja, wie schon beschrieben, in den letzten Wochen und Monaten sehr über die Strenge geschlagen habe, achte ich die nächsten 3 Monate auf meine Ernährung. Und ja liebe Leute – es kostet mir sehr viel Überwindung mich zurückzuhalten 😉

Warum weniger Kohlenhydrate?

Klar habe ich meinen Körperfettanteil mit meinen Fressattacken enorm nach oben getrieben und zu dem geht es mir körperlich aufgrund meiner Fruktose-Intoleranz auch nicht mehr besonders gut. Darum wird es Zeit, etwas zu ändern!
Hauptsächlich steuere ich mit meinem Verzicht auf Kohlenhydrate die Kalorienzufuhr. Auch findet sich in vielen kohlenhydratreiche Speisen Zucker (schnelle Kohlenhydrate, welche den Blutzuckerspiegel schnell steigen lassen).
Hoher Blutzuckerspiegel = hoher Insulinspiegel = Heißhunger!

Also wenn ich Kohlenhydrate zu mir nehme, dann gesunde – sprich langsame Kohlenhydrate. Diese finden sich vor allem in Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten und natürlich Gemüse.

Bin schon gespannt, wann sich die ersten Steigerungen meines Wohlbefindens spüren lassen. Auch hoffe ich wieder mehr Energie in mein Krafttraining investieren zu können 😉

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Schönes Wochenende
Christoph

 

facebooktwittergoogle_plusinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*